Veröffentlicht am

Mit Büroleuchten zielgerichtet arbeiten

led-panel-maria-detail-blog-head_mPassende Büroleuchten an jedem Arbeitsplatz muntern auf, erheitern und lassen und besser Arbeiten. Das Angebot an verschiedenen Büroleuchten erscheint jedoch schier unendlich. Ständig tauchen neue und besonders ausgefallene Deckenleuchten und Bürolampen im großen Sortiment der Hersteller auf. Die Frage nach der besten Beleuchtung ist also ständiger Wegbegleiter. Trotzdem kann sie schnell für mehrere Jahre nach nur einmaliger Informationsbeschaffung geklärt sein!

Stromsparen mit Büroleuchten

Seit dem Jahr 2000 steigen Strompreise in Deutschland immer weiter an. Wo im Jahr 2002 noch 16,1 Cent pro kWh zu bezahlen waren, sind es mittlerweile schon üppige 29,2 Cent pro kWh. Um also im Gang der Zeit auch noch mit seinen Büroleuchten stromsparend unterwegs zu sein und das eigene Umweltbewusstsein zu stärken, gilt es nun zu vergleichen und die Gunst der (Kilowatt-)Stunde zu nutzen. Eine Bürobeleuchtung kann mit verschiedenen Leuchtmitteln der Büroleuchten nämlich bei schlechter Planung zum echten Energieverschwender werden. Außerdem kann sich doch niemand mehr bei den kurzen Vertragslaufzeiten mit zumeist noch geringerer Preisgarantie der Vertragspartner sicher sein, ob für die „eigene“ Kilowattstunde überhaupt ein vernünftiger Preis erzielt werden konnte. Eine UVP haben nämlich die meisten Stromanbieter im Gegensatz zu den Büroleuchten-Herstellern leider nicht! Mit den kontinuierlich steigenden Strompreisen und immer wieder neuer Formgebung des Systems, ist vieles eben sehr vage geworden. Der Lampenmarkt hingegen bleibt treu und vermittelt klar, dass meistens die Leuchtmittel die Energiefresser sind und nicht etwa die teils sehr ausgefallenen und schönen Gehäuse. So sind also lediglich die Leuchtmittel der Büroleuchten die Quälgeister der Zeit, die jedoch auch mit der Zeit gehen und beispielsweise heutzutage gar nicht mehr allzu verschwenderisch in Sachen Strom sind. Den Büroleuchten selbst ist also nicht unbedingt mehr ein Vorwurf zu machen. Richtig bestellt, sind sie von jeder Schuld frei. Denn Energiesparen ist mittlerweile ein Synonym für “LEDs” geworden. Sie sind kleine Leuchtdioden, die wenig Energie besonders effizient einsetzen. Auch Haushalte sollten den Umstieg wagen und am Ende einige kWh weniger auf der Stromrechnung vermerken. LED Panel und Rasterleuchte an Decken der Arbeitsplätze erhellen mancherlei Idee und lassen dabei höchstens die Köpfe der Menschen beim Denken erwärmen. Hingegen strahlen sie selbst gar keine Wärme aus und mögen Ihnen so auch gar kein Problem entgegenstellen können. Die bereits aufgeführte Langlebigkeit der LED gehört zu den wichtigsten der vielen guten Eigenschaften. Wer kreativ ist, hat Schöneres zu tun, als seine Leuchtmittel der Büroleuchten regelmäßig wechseln zu müssen.

Büroleuchten!  Aber welche?

Nachdem die Klarstellung der Energiesparrelevanz der Büroleuchten geklärt wäre, geht es nun mit  Auswahl der Deckenleuchte weiter, die zukünftig auch Ihr Büro schmücken und zur fleißigen Arbeit animieren soll. Richtig gehört! Eine Büroleuchte kann zur Arbeit begeistern und energisch dazu anleiten! Das macht sie nicht etwa durch ein störendes Hintergrundgeräusch von alten Halogenröhren, sondern mit neuen LEDs für verschiedene  Farbtemperaturen. Ihre Büroleuchten können einfach mehr als nur scheinen! Sie stacheln Sie zu neuen Herausforderungen an und geben Ihnen neuen Schwung für den nächsten Absatz, die nächste Zeile oder generell den nächsten Mausklick. Und das ganz ohne Kaffeepause! Büroleuchten und Deckenlampen wie LED Panel und Rasterleuchten sind hierbei die beliebtesten. Das mit gutem Grund zur Annahme im Fall der Büroleuchten. Die Büroleuchten dieser Klasse können durch einen exzellenten Energiesparfaktor glänzen. Sie bieten in verschiedenen Lichttemperaturen auf der Skala von warmweiß bis tageslichtweiß eine hervorragende Farbpalette. Vom entspannten Dinnerabend in Restaurants bis zum konzentriertesten Arbeiten zu später Stunde im chemischen Labor. Alle nutzen Sie energiesparende LED Panels in einer zum Einsatzzweck passenden Lichtfarbe.

Bürolampen: Warm oder kalt?

Ganz warm und für viele Personen schon ein zu gelbliches Licht erhält man bei einem Kelvinwert der Büroleuchten von etwa 3300K. Oft hängt diese Art der Lichtfarbe in den schönen Restaurants der Stadt oder im heimischen Wohnzimmer, wo an Wochenenden die Müdigkeit im Laufe der Nacht eintritt und das Aufraffen mit Schwerfälligkeit verbunden ist. So ist Ihnen bereits der erste Nachteil dieser “Büroleuchten” bewusst geworden, so sie sondergleiche suchen, um erstmal derartig ermüdend zu machen. Keine andere Lichtfarbe, bis auf die darunterliegenden, machen derartig matt und verwogen in die Schläfrigkeit. Für den Alltag im Büro wäre dies natürlich nichts und deshalb gibt es nahezu keine Leuchtmittel, die empfehlenswert im Büro als Deckenlampe eingesetzt werden, die derartige Sphären von niedrigen Kelvinwerten erlangen. Das Licht von derart ausgestatteten Büroleuchten würde nur auf den Raum drücken und selbst Tapeten mit Wandfarbe trist und arbeitsunlustig aussehen lassen. Diese Beleuchtungsart ist allenfalls für wohnlich moderne Küchen schon heute für sich als Margenspalte innehalten.

Computerarbeiten unter Büroleuchten, die bei 4500-5000K auch schon ihrer großen Präzision gerecht werden, können im Büro besonders gut wirken. Grafikdesigner schwören auf Ihr entscheidendes Licht im Büroalltag und wollen es teils in Verbindung zu einer Schreibtischlampe bei gleicher Lichtfarbe nicht missen. Misslich wird die Lage erst dann, wenn wirklich mal eine Arbeitstätigkeit unter den Büroleuchten etwas länger andauert und das zusätzliche Licht aus der Diele oder dem Fenster generell fehlt. So wird nämlich das Auge unnütz weiter beansprucht, wenn der Lichtkontrast von einem zum nächsten Gesichtspunkt in einem zu großen Verhältnis auffällt. Das Auge und die Iris werden schwac und wir unnötig schnell müde.

Büroleuchten der Klasse LED können mit einem geeigneten Treiber (z.B. PHILIPS Treiber CertaDrive) gedimmt werden. Die Kontrastanpassung wäre somit vollzogen und das Auge glücklich. Bedenken Sie auch dies beim nächsten Kauf Ihrer langlebigen Büroleuchten.

Ein paar Anregungen gefällig?

Neu im Blog:

Bürobeleuchtung: Worauf Sie achten müssen!

Schreibe einen Kommentar