Veröffentlicht am

Moderne Büroleuchte für modernes Arbeiten!

Beleuchtung ist in den letzten Jahren nicht nur in Wohnräumen, sondern eben auch am Arbeitsplatz immer stärker in den Mittelpunkt gerückt. Gilt für Ihr Zuhause vor allem, dass die Beleuchtung Ihnen ein möglichst wohnliches Gefühl geben soll, so dient Licht im Büro einer besseren Ergonomie beim Arbeiten. Nicht jede Büroleuchte ist hierfür gleich gut geeignet, allerdings hat die moderne LED-Technologie es deutlich einfacher gemacht, größere und kleinere Büros passend auszuleuchten. Was eine moderne Büroleuchte erfüllen muss, verrät dieser Überblick.

büroleuchte modern blog

Licht und Ergonomie – die Büroleuchte als Hilfsmittel

Ergonomie, also die Abstimmung von Technik und Mensch, hört nicht beim Bürostuhl auf. Zwar steht häufig bei der Diskussion zum ergonomischen Arbeitsplatz häufig eher die Büroeinrichtung im Vordergrund, doch eine passende, moderne Büroleuchte ist ebenso essentiell hierfür. Der Grund hierin liegt im menschlichen Gehirn, das bei gewissen Lichttemperaturen besser arbeiten kann. Das Gehirn hat sich so entwickelt, dass das angenehme Licht des Mittags Hormone auslöst, die unsere Konzentration erhöhen.

Dies stellt im Büroalltag entsprechend gewisse Anforderungen an die Helligkeit der Räume, also großräumige Fenster, aber eben auch ergänzende Beleuchtung.
Zunächst einmal muss unterschieden werden, ob die Bürobeleuchtung für Grundlicht oder gezieltes Licht im Raum sorgt. Für Grundlicht müssen Büroleuchten flächiges, weiches, verteiltes Licht in den Raum werfen können. Die ideale Lichttemperatur hierfür beträgt neutralweiß oder tageslichtweiß, technisch betrachtet also zwischen 3.500 und 5.500 Kelvin.

Eine Diffusion des Lichtes lässt sich durch die Form der Leuchte erreichen, also etwa durch Rasterleuchten. Diese brechen das Licht etwas auf, indem es sich an den Rastern bricht und dadurch mehrfach im Raum verteilt wird. Diese Technik ist auch nicht neu, bereits vor dem Einsatz von LEDs in der Beleuchtung kamen Rasterleuchten mit Leuchtstoffröhren zum Einsatz. Aus dieser Zeit kommt auch ihr heute immer noch schlechter Ruf, da die Lichtqualität damals oft giftig grünstichig war.

Mit modernen LED-Leuchtmitteln ist dies natürlich kein Problem mehr, da das abgegebene Licht der Dioden eine sehr klare Lichtqualität hat, die sich durch die Raster angenehm im Raum verteilt. Eine weitere Form des indirekten Lichts können Sie erreichen, wenn Sie die Büroleuchte nicht (oder nicht nur) direkt in den Raum scheinen lassen, sondern das Licht von Oberflächen wiedergegeben wird. Am besten eignet sich hierfür natürlich eine weiße Decke, wird diese von der Büroleuchte angestrahlt, wirft sie einen großen Teil des Lichts “aufgeweicht” in den Raum zurück.


Perfektes Grundlicht mit Pendelleuchten von TEULUX:


Dieses helle Grundlicht ist besonders wichtig, um eine moderne, offene und konzentrierte Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Verstärkt wird die Relevanz dieser Form der Ausleuchtung durch die Büroarbeit am Computer. Die hellen, ebenfalls eher blaustichigen, LED-Displays von Desktop-PCs, Laptops und Tablets brauchen einen lichten Gegenpol, andernfalls entsteht für Ihre Augen und die Augen Ihrer Mitarbeiter eine unnötige Anstrengung. Diese sorgt nicht nur für Konzentrationsschwächen, sondern auch für Übermüdungserscheinungen und Kopfschmerzen – vergleichbar mit dem zu langen Starren auf ein Notebook-Display im dunklen Schlafzimmer.

Perfektes Grundlicht in Ihrem Büro erhalten Sie nicht nur durch Decken-, sondern auch durch Wandleuchten. Hier ist es vor allem eine Frage der gewünschten Ästhetik, denn während Deckenleuchten meist verborgen bleiben, sind Wandleuchten immer auch Designelemente, die Ihren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftsbesuchern ins Auge stechen werden. Dunklere Wände können hier den ungewünschten Nebeneffekt haben, das Licht einzufärben.

Gerade Holzvertäfelungen und industrielle Backsteinwände können schnell einen unschönen Rotstich in Ihr Büro bringen. Und während eine Büroleuchte in der Decke sich verbirgt, sollten Sie den dekorativen Charakter von Wandleuchten keinesfalls unterschätzen. Gerade großflächige Leuchten an den Wänden können über kantige Schnitte und Licht als Orientierungspunkt geradezu durchs Büro führen.

Dieses Grundlicht alleine reicht jedoch noch nicht, um einen modernen Arbeitsplatz auszuleuchten. Zusätzlich sollte jeder Mitarbeiter auch selbst über eine personalisierte Büroleuchte Akzente setzen können.

 

Individualität, die leuchtet – die Büroleuchte am Schreibtisch

Jeder Mitarbeiter sollte zusätzlich die Möglichkeit haben, über eine eigene Büroleuchte für individuelle Ausleuchtung zu sorgen. Dies ist extrem wichtig, um beim Ausfüllen von Dokumenten oder längerer Arbeit an der Tastatur für mehr Fokus bei der Arbeit zu sorgen.

Auch die Büroleuchte auf dem Schreibtisch sollte eher eine kühle Lichttemperatur besitzen, um kein seltsam warmweißes Licht in Kontrast zu Bildschirm und Arbeit zu werfen. Neutralweiße Temperaturen sind dafür am besten geeignet, eine kaltweiße Büroleuchte hat jedoch auch ihre Vorteile. Gerade bei sehr feinmechanischen Arbeiten, die ein zusätzliches Maß an Konzentration und Fingerspitzengefühl erfordern, ist eine kaltweiße LED nahezu ein Muss.

Die flexible Justierung der Büroleuchte am Schreibtisch garantiert außerdem, dass jeder Ihrer Mitarbeiter diese präzise auf seine Anforderungen hin abstimmen kann.
All das heißt natürlich nicht, dass warmweißes Licht im Büro ganz tabu ist – besonders in Empfangsbereichen darf es etwas mehr Wärme sein. Indirekte Wandbeleuchtung mit warmen Leuchtmitteln vermittelt hier ein nahezu heimisches Gefühl.

Besonders modern kann es im Büro übrigens dank einer Mischung smarter Kommunikation und flexibler Leuchtmittel werden. So können Sie über einen Zeitplan Lichtkonzepte für jede Büroleuchte entwickeln und das Licht so über den Tag kühler und heller werden lassen. Dies erlaubt ein angenehmeres Arbeiten am Morgen und eine entspannte Atmosphäre am Abend, die durch fokussiert tagesweißes Licht am Mittag komplettiert wird.


Jetzt zuschlagen – Schreibtischleuchten bei TEULUX:


Design, Leichtigkeit und Eleganz in der Büroleuchte

Natürlich müssen Sie eine moderne Büroleuchte immer auch als Designelement verstehen. Denn ohne klobige Leuchtmittel können Lampen im Büro eben deutlich schmaler und flacher werden. Ein LED Panel kann sehr dünn an Wänden und Decken angebracht werden und einzelne Büroleuchten sind fast schon schwebend leicht über dem Schreibtisch. Auch in ihrer Form erlauben die LED-Panele in verschiedenen Anordnungen einfach mehr Flexibilität und liefern genau die helle Lichtqualität, die ein Arbeitsplatz erfordert.

Ansonsten hängt es natürlich auch von der Einrichtung im Büro, der Lage und Größe der Fenster ab, wie eine Büroleuchte sich in das Lichtkonzept des Arbeitsplatzes einfügt. Ob ein leichter, metallischer Look, rahmenlose Panels oder Klemmspots an den industriellen Wänden – die Einrichtung in Ihrem Büro wird entscheiden, welche Büroleuchte in Form und Helligkeit sich am besten eignet. Achten Sie vor allem darauf, dass eine gewisse Grundhelligkeit von 300-500 Lux an jedem Schreibtisch gewährleistet ist.

Ansonsten gilt: Mit modernen LEDs in der  Büroleuchte sind Sie freier als jemals zuvor. Denn Sie können Licht und Bürolampen noch stärker als Designelement verstehen!

 

Neu im Blog: LED Röhren – Energieersparnis schnell und einfach berechnen!

Schreibe einen Kommentar