Veröffentlicht am

LED Röhren: Energieersparnis schnell und einfach berechnet!

led roehren ersparnis berechnenFür viele Haushalte und Gewerbetreibende ist die Ersparnis beim Umstieg auf LED Röhren ein Schlüsselfaktor. Vorzugsweise kommen solche LED Röhren in Büros zum Einsatz, wobei letztlich natürlich jedem frei steht, wie er das eigene Lichtkonzept gestaltet und mag. Durch den Umstieg auf LEDs und damit das Ablösen der herkömmlichen Glühbirne lässt sich tatsächlich bares Geld sparen. Besonders in Büros, wo mehr Leuchten zum Einsatz kommen, macht sich diese Ersparnis deutlich bemerkbar.

Welche Werte sollten Sie bei der Berechnung der Ersparnis zur Hand haben?

Wer seine Ersparnis nach einer Umstellung seiner Bürolampen ermitteln möchte, sollte nicht einfach nur zwei Stromrechnungen miteinander vergleichen. Dabei würde zu stark vernachlässigt werden, wie lange die Lampen überhaupt brannten und welche anderen Elektronikgeräte noch im Einsatz waren. Vor allem im Büro, wo mehrere Personen unter einem Dach arbeiten, würden Faktoren wie die Jahreszeit, Urlaubszeiten und das Wetter zudem eine zu große Variable ausmachen. Glücklicherweise ist die Berechnung der Ersparnis von LED Röhren aber nicht kompliziert, weshalb Sie das gesparte Geld am besten direkt exakt ausrechnen.

Dafür benötigen Sie einige Angaben, die später zur Errechnung notwendig sind. Andere Zahlen werden vorgegeben, da sie den allgemeinen Unterschied zwischen alten Lampen sowie Auslaufmodellen und LED Röhren ausmachen. Dazu gehört beispielsweise die Lebensdauer, die bei alten Glühbirnen meist pauschal mit 1.000 Stunden gewertet wird. An dieser Stelle zeigt sich außerdem schon ein erster Vorteil der LED Röhren, deren Lebensdauer sich durchaus mit 50.000 Stunden bemessen lässt. Sie brennen also um ein Vielfaches länger, bevor sie “den Geist aufgeben” und ersetzt werden müssen.

Weiterhin sollten Sie Ihren eigenen Strompreis je verbrauchter Kilowattstunde ermitteln. Diese Angabe erfahren Sie beispielsweise aus dem Vertrag oder der Abschlags- beziehungsweise Endjahresrechnung Ihres Stromversorgers. Eine weitere statische Angabe ist der Preis für die Anschaffungskosten – zumindest zur Hälfte! Glühbirnen kosteten in etwa 1 Euro. Wie viel Sie für die jeweiligen LED Röhren gezahlt haben oder zahlen werden, wissen Sie selbst am besten. Diese beiden Werte werden in der späteren Formel ebenfalls gegenübergestellt.

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie für die Berechnung also erst einmal die folgenden Zahlen zur Hand:

  • Preis für die Glühbirne (1 Euro)
  • Preis für Ihre LED Röhren nachschauen
  • der Strompreis pro Kilowattstunde
  • die Lebensdauer (Glühbirne 1.000 Stunden, LED Röhren 50.000 Stunden)

Am besten sofort lossparen: Unsere LED-Röhren-Highlights!


Weiteres Vorgehen bei der Berechnung der LED-Röhren-Ersparnis

Nun müssen Sie noch individuell die Brenndauer der vorhandenen Lampen bestimmen. Dieser Wert ist sehr individuell, wird sich mit der Anschaffung der LED Röhren jedoch nicht verändern. In einem Büro brennen die LED Röhren für gewöhnlich etwa 10 Stunden am Tag, wobei weitere Faktoren wie ein Schichtsystem oder Gleitzeit der Arbeitnehmer diesen Wert natürlich maßgeblich verändern können. Wichtig ist dieser Wert generell aber nur, wenn Sie die Gesamtersparnis berechnen möchten. Die Einzelersparnis bei jeder Glühbirne/LED lässt sich auch ohne diesen ermitteln. Elementar wäre dieser aber noch, um die Lebensdauer der jeweiligen Lampe zu errechnen. Berücksichtigen Sie diesen nicht, können Sie sich zwar Gewiss der längeren Lebensdauer sein, diese aber nicht in die Rechnung einbeziehen.

Den Stromverbrauch beider Möglichkeiten (alte Lampe und LED Röhren) können Sie individuell selbst bestimmen, wenn Sie dafür auf die jeweilige Verpackung schauen, wo dieser im Regelfall angegeben wird. Einfacher ist es, wenn Sie einfach den allgemeinen Orientierungswerten folgen. Demnach verbraucht eine alte Lampe etwa 60 Watt und eine moderne LED etwa 10 Watt. Beide Faktoren spielen in der nachfolgenden Rechnung ebenso noch eine Rolle.

 

Berechnung der Ersparnis mit LED Röhren in einfachen Schritten

Auf Basis der fixen Werte zur Lebensdauer können Sie nun zuerst die folgende Formel anwenden: 50.000 (Stunden, LED Röhren) geteilt durch Anschaffungskosten für Glühbirne – anschließend erfolgt die gleiche Formel mit einer Teilung durch den Erwerbspreis der LED Röhren. Damit haben Sie ermittelt, wie viele alte Glühbirnen Sie erwerben müssten, um für die volle Lebensdauer der LED Röhren für Licht zu sorgen. Zugleich haben Sie mit der 2. Berechnung ermittelt, wie viel Sie die LED pro Stunde kostet – mit Hinblick auf die Anschaffungskosten.

Im nächsten Schritt widmen Sie sich dem Stromverbrauch. 1 Watt ist umgerechnet 0,001 Kilowatt. Zudem muss noch die eingangs ermittelte Brenndauer berücksichtigt werden. Wenn Sie beispielsweise eine moderne LED mit 10 Watt Verbrauch für 10 Stunden brennen lassen, würde das einen Stromverbrauch für diese eine Lampe von 0,1 kWh ergeben. Bei einem Strompreis von beispielsweise 24 Cent pro Kilowattstunde würde Sie diese einzelne Lampe bei einer Brenndauer von zehn Stunden folglich etwa 2,4 Cent kosten. Die Glühbirne mit einem Verbrauch von 60 Watt hingegen schon das Sechsfache. Die Formel hierfür lautet: Watt (10) multipliziert mit Brenndauer (10 Stunden) geteilt durch 1.000 = Kilowattstunde

Haben Sie solch einen Einzelwert ermittelt, können Sie diesen nun gemäß aller Lampen multiplizieren. Betreiben Sie beispielsweise nun 20 LED Röhren statt wie zuvor 20 Glühbirnen, müssten Sie diesen also mit dem Faktor 20 multiplizieren. Dabei gehen Sie der Einfachheit wegen davon aus, dass alle Lampen ungefähr gleich oft brennen. Für eine Übersicht ist das durchaus ausreichend. Die jeweiligen ermittelten Werte können Sie wie oben dann immer Ihrem individuellem Strompreis gegenüberstellen. Die höheren Anschaffungskosten der LEDs lassen sich separat abrechnen oder pauschal pro Jahr gegenüberstellen.

Eine einfache Faustregel zur Ersparnis lautet, dass sich die Ersparnis bei einem Faktor von ungefähr 90 Prozent ansiedelt. Dieser kommt einerseits, wie eben aufgezeigt, durch die geringeren Verbrauchskosten zustande, aber auch durch die wesentlich seltener notwendigen Neuanschaffungen, bedingt durch die längere Lebensdauer. So amortisiert sich der Umstieg auf LED Röhren in den meisten Fällen bereits nach etwa 12 bis 15 Monaten!

 

Neu im Blog: 10 verblüffende Tipps für moderne Bürobeleuchtung!

Schreibe einen Kommentar