Veröffentlicht am

Was eine Bürolampe 2019 können muss!

Warum eine gute Bürolampe 2019 vielen Anforerungen gerecht werden muss? Darum: Sie soll ein möglichst gleichmäßiges Licht schaffen, das konzentriertes Arbeiten ermöglicht, eine ansprechende Optik aufweisen und natürlich möglichst kosteneffizient sein. Durch die sinnvolle Kombination aus Deckenleuchten, Wandleuchten und Schreibtischleuchten kann das optimale Lichtkonzept kreiert werden.

buerolampe 2019

Die ideale Beleuchtung für das Büro

Die allgemeine Beleuchtung im Büro wird durch die Deckenbeleuchtung geschaffen. Hierfür kommen verschiedene Lampenarten infrage. Neben Deckenpaneelen und Hängelampen werden häufig auch Rasteranbauleuchten verwendet. Eine Bürolampe mit Raster hat den Vorteil, dass sie ein besonders gleichmäßiges, blendfreies Licht kreiert. Je nach Deckenhöhe sind unterschiedliche Lösungen besser geeignet. Bei hohen Räumen ist beispielsweise eine Pendel Bürolampe  die bessere Wahl. Denn je weiter die Bürolampe auch in 2019 vom Arbeitsplatz entfernt ist, desto höher muss ihre Leistung sein. Grundsätzlich sollte eine Bürolampe 2019 aber mindestens eine Beleuchtungsstärke von 500 Lux haben, sofern sie einen Schreibtischarbeitsplatz ausleuchtet. In anderen Bürobereichen, beispielsweise bei den Druckern und Kopierern kann auch eine Beleuchtungsstärke von 300 Lux ausreichen.

Um für eine optimale Ausleuchtung des Büros zu sorgen, sollte die allgemeine Deckenbeleuchtung durch Schreibtischlampen an den einzelnen Arbeitsplätzen ergänzt werden. Das gibt Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit mit Ihrer eigenen Bürolampe die Lichtverhältnisse individuell an ihre Vorlieben anzupassen und gewährleistet außerdem eine ideale Arbeitsplatzbeleuchtung zu allen Tageszeiten.

 

Bürolampe 2019 im Vergleich

Eine Bürolampe kann mit Leuchtstoffröhren oder modernen LEDs betrieben werden. Manchmal kommen auch noch Energiesparlampen zum Einsatz. Leuchtstoffröhren sind mit Quecksilber gefüllt und deswegen potenziell giftig. Wenn sie zerbrechen, sollten Sie sie keinesfalls mit der bloßen Hand anfassen. Darüber hinaus bieten Leuchtstoffröhren rund 10.000 Betriebstunden. LEDs leuchten hingegen problemlos 25.000 bis 50.000 Stunden und verbrauchen dabei auch noch deutlich weniger Energie. Eine LED Bürolampe ist frei von Schadstoffen und kann recycelt werden.

Für die Leuchtstoffröhre spricht hingegen der günstigere Anschaffungspreis. Der rentiert sich aber nur, wenn die Bürolampe verhältnismäßig selten brennt. Ist sie mehrere Stunden am Tag aktiv, sind LEDs wieder die bessere Wahl. Denn sie bieten nicht nur eine deutlich längere Lebensdauer, sondern begeistern auch mit einem geringeren Energieverbrauch, der sich auf der Stromrechnung bemerkbar macht. Die teuren Anschaffungskosten für eine LED Bürolampe holen die meisten Unternehmen bereits innerhalb eines Jahres durch die geringeren Nebenkosten wieder heraus. Hinzu kommt, dass Leuchtstoffröhren sehr anfällig für häufiges An- und Ausschalten sind, womit eine LED Bürolampe hingegen kein Problem hat.

 

Mit einer Bürolampe 2019 das optimale Arbeitslicht kreieren

Evolutionär bedingt wirkt sich Licht extrem auf die Stimmung und die Konzentrationsfähigkeit aus. Tageslicht aktiviert den Stoffwechsel und sorgt für die Ausschüttung von Melatonin. Das Hormon fördert die Leistungsfähigkeit und die Konzentration. Ein helles, gleichmäßiges und tageslichtähnliches Licht mit vielen Blau-Anteilen ist deswegen optimal für das Büro. Eine moderne LED Bürolampe kann dieses Licht gut imitieren. LEDs mit 5300 Kelvin und mehr erzeugen ein helles Tageslichtweiß.

Doch auch neutralweiße Leuchten werden häufig im Büro eingesetzt. Grundsätzlich gilt, je höher die Konzentration sein muss, desto mehr Blauanteile sollte die Lichttemperatur haben. Ein warmweißes Licht ist im Büro hingegen fehl am Platze. Es sorgt nämlich für Entspannung und führt dazu, dass sich der Mensch müde fühlt. In vielen Büros werden außerdem dimmbare Leuchten eingesetzt. Die lassen sich an die Bedürfnisse der Mitarbeiter und an die Tageszeit anpassen. Das beste Lichtkonzept bringt allerdings nichts, wenn im Büro überhaupt kein echtes Tageslicht vorherrscht. Deswegen sollten Sie stets darauf achten, dass sich Arbeitsplätze in der Nähe von Fenstern befinden.

 

Große Auswahl an Bürolampen auch 2019

Bürolampen haben meist sehr klassische und zeitlose Designs, die sich durch eine klare Linienführung und neutrale Farben auszeichnen. Dank dieser Eigenschaften lenken sie nicht ab und fügen sich gleichzeitig nahtlos in nahezu jede Umgebung. Dennoch können Sie zwischen zahlreiche Modellen wählen. Sie können sich beispielsweise für eine Einbau-Bürolampe entscheiden. Diese Modelle werden in die Decke eingelassen, sodass ein besonders minimalistischer Look entsteht. Günstiger sind meist sogenannten Anbauleuchten, die direkt an der Decke sitzen. Sie können sich aber auch für Pendelleuchten entscheiden.

Mit Leuchtpaneelen für die Wand oder umlaufenden Spots können Sie die Deckenbeleuchtung ergänzen. Eine Raster-Bürolampe ist mit einem Reflektor und einem speziellen Filter ausgestattet, der das Licht bricht, sodass es sich gleichmäßig im Raum verteilt und Ihre Mitarbeiter nicht blendet. Flexible Bürolampen, wie zum Beispiel Standleuchten mit schwenkbaren Armen und natürlich Schreibtischlampen an den jeweiligen Arbeitsplätzen stehen ebenfalls in vielfältiger Ausführung zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar