Veröffentlicht am

LED Panels: Welche Trends 2020 wirklich zählen!

LED Panels 2020 Trends

Ist Bürobeleuchtung mit LED Panels 2020 das Nonplusultra? Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Denn nicht alle LED Panels sind gleich. Manche erfüllen einen eher dekorativen Zweck, andere bieten bestes Licht für die Büroarbeit. Eins jedoch steht wahrscheinlich fest: Das Duell um die wichtigste Beleuchtung an der Bürodecke haben die flachen Lichtpaneele gegen Rasterleuchten und Co. gewonnen! Alle Hersteller wollen im Sektor LED immer flachere, hellere und ausdauerndere Lösungen anbieten. Und das alles natürlich zum besten Preis. Wir von TEULUX haben uns mal zusammengesetzt und überlegt: Welche Trends sind im neuen Jahr wirklich relevant? Welche bringen Sie bei der Büroarbeit wirklich vorwärts? Und auf welche scheinbar schlauen Innovationen können Sie verzichten?

Inhalt:

    1. LED Panels 2020: Drei Sachen, die dazugehören!
    2. Ergonomie: LED Panels und Lichtfarben
    3. Aber welche Lichtfarbe ist die richtige für Ihr Deckenpanel?
    4. LED Lichtpaneel mit falscher Lichtfarbe eingesetzt – schlimm?
    5. Ästhetik: Das Auge isst mit – technisches Licht mit LED Panels!
    6. Flexibilität – ein LED Panel, das alles kann?

LED Panels 2020: Drei Sachen, die dazugehören!

Die Ergebnisse dieses Brainstormings zum Thema LED Panels lassen sich in drei große Bereiche aufteilen: Ergonomie, Flexibilität und Ästhetik. Unter diesen Begriffen kann sich wahrscheinlich jeder etwas vorstellen. Was hat dies alles aber mit der perfekten Bürobeleuchutng zu tun? Und gibt es überhaupt LED Deckenpaneele, die in allen Bereichen punkten können? Am besten einfach weiterlesen. Das Wichtigste verraten wir Ihnen! 😉

 

Ergonomie: LED Panels und Lichtfarben

Was haben alle gemeinsam, die im Büro arbeiten? Ungefähr ein Drittel ihrer Lebenszeit sitzen sie am Schreibtisch. Eine gesunde Arbeitsumgebung sollte also im Interesse aller Beteiligten sein. Dazu gehören neben bequemen Stühlen und guter Lüftung auch ergonomische Deckenleuchten wie LED Panels. Diese Leuchten müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllen, um die beste Arbeitsatmosphäre zu erzeugen. Hierzu gehören neben räumlichen Elementen wie der richtigen Positionierung und Deckenhöhe auch rein technische. Das können zum Beispiel Helligkeit, Wattage oder die Lichtfarbe sein. Bei den ersten beiden Punkten sind Sie im Glück!

Denn jeder seriöse Anbieter von LED Panels hat Modelle im Angebot, die im Bereich von ca. 40-50 Watt Leistung liegen. Hiermit können Helligkeitswerte erreicht werden, die – sofern sachgerecht und in ausreichender Zahl eingesetzt – praktisch jedes Büro vernünftig ausleuchten können.

Vorsicht ist aber bei der Auswahl der richtigen Lichtfarbe geboten. Denn wird diese ungenau gewählt, kann die konzentrationsfördernde Atmosphäre im Büro schnell dahinsein!

 

Aber welche Lichtfarbe ist die richtige für Ihr Deckenpanel?

Ob Ihre Bürolampen die richtige Lichtfarbe haben, finden Sie übrigens ganz einfach selbst heraus. Schauen Sie doch einmal kurz vom Bildschirm auf und oben an die Decke. Was sehen Sie?

  • “Ein schummeriges, gelbliches Licht. Es erinnert farblich an eine Kerze oder Glühbirne.” – Das klingt ganz nach warmweißem Licht! (unter 3300 Kelvin)
  • “Das Licht macht einen weitgehend frischen, unaufgeregten Eindruck, bei genauem Hinsehen kann ich einen leichten Gelbstich erkennen.” – Es handelt sich vermutlich um neutralweißes Licht. (ca. 3300 bis 5300 Kelvin)
  • “Das Licht hat schon einen deutlichen Blaustich. Es wirkt extrem kalt und ungemütlich.” – Klarer Fall: Hier werden Leuchtmittel mit mindestens tageslichtweißer Lichtfarbe eingesetzt (alles über 5300 Kelvin)

 

LED Lichtpaneel mit falscher Lichtfarbe eingesetzt – schlimm?

Schauen wir uns einmal an, was passieren kann, wenn diese so unterschiedlichen Lichtfarben falsch eingesetzt werden:

  1. Warmweiß im Büro: Diese Lichtfarbe ist eigentlich zur Entspannung gedacht. Sein gelblicher Lichtanteil suggeriert Hirn und Auge Entspannung. Dies ist leider nicht optimal für die Büroarbeit, geschweige denn Aufagben in der industriellen Fertigung. Es macht müde und Sie können Kopfschmerzen davon kriegen. Denn: Das Auge muss aktiv gegen die Entspannung ankämpfen, die es vom Gehirn signalisert bekommt. Und das strengt das Auge einfach ziemlich an. Also: Wenn Sie warmweißes Licht im Büro haben, sollten Sie handeln!
  2. Neutralweiß im Pausenraum: Kann dafür sorgen, dass das genaue Gegenteil dessen eintritt, was diese Räume eigentlich bewirken sollen. Nämlich sich zu entspannen und auszuruhen. Das ist fast so, als würden Sie während Ihrer wohlverdienten Pause permanent an die Arbeit erinnert. Warmweiß ist hier auf jeden Fall die bessere Wahl!
  3. Tageslichtweiß im Büro: Hierüber lässt sich streiten. Einerseits ist Tageslichtweiß besonders aktiverend und kontraststark. Eigentlich keine schlechten Voraussetzungen für’s Büro, oder? Andererseits sorgt der massige Blauanteil des Lichts dafür, dass es eben deutlich aktivierender wirkt als etwa Neutralweiß. Und dies kann bei Aufgaben, die zwar den Geist, aber nicht immer das Auge anstrengen (z.B. normale Bürotätigkeiten) durchaus dazu führen, dass das Auge überreizt wird und Sie Schwierigkeiten haben können, wieder “runterzukommen”. Im Zweifel lieber auf Neutralweiß setzen und nur für ausgewählte Tätigkeiten tageslichtweiße Beleuchtung nutzen!

Diesen Problemen begegnen Sie mit LED Panels auch 2020 zum Glück ziemlich leicht. Einfach ein LED Panel mit einer Lichtfarbe auswählen, das zu Ihrer Arbeit passt. Auch im TEULUX Onlineshop finden Sie für jede Aufgabe die passende Ausführung. Wer über Trends in der Arbeitsbeleuchtung nachdenkt, kommt also auch 2020 nicht um den Themenbereich Lichtfarben, Farbtemperaturen & Co. herum. Eigentlich nichts Neues? Zugegeben. Aber Gesundheit wird immer im Trend bleiben!

 

Ästhetik: Das Auge isst mit – technisches Licht mit LED Panels!

Wer Bürobeleuchtung hört, denkt an graue Flimmerquader an einer ranzigen Decke, die brummend und flackernd die Umgebung mehr schlecht als recht ausleuchten. So macht arbeiten natürlich keinen Spaß. Und natürlich hat Bürobeleuchtung 2020 zum Glück schon längst nicht mehr einen so unschönen Ruf. Trotzdem kann man schnell zu dem Schluss kommen, dass die technische Beleuchutungsaufgabe schnell mit einem eher kalten, technischen Look einhergeht. Das mag für veraltete Rasterleuchten aus den 80ern zwar noch gelten, für LED Panels aber gewiss nicht mehr!

Das flache Design gepaart mit der absolut gleichmäßigen Durchleuchtung des Kunststoffschirms erzeugt einen schönen, futuristischen Effekt, der sich sehen lassen kann. Wird das Panel dann auch noch in einer Rasterdecke montiert, können die alten Leuchtstoffklötze endgültig einpacken. Übergangslos in die Deckenlandschaft integriert, sind der Elegenaz im Büro kaum Grenzen gesetzt.

Und wenn keine Rasterdecke vorhanden ist? Kein Problem: Einfach ein LED Panel mit Aufbaurahmen oder Pendelabhänung nutzen. Direkt auf die Decke geschraubt ragt die Leuchte nur wenige Zentimeter in den Raum hinein. So kann der optische Effekt einer Einlegeleuchte zumindest annäherungsweise erreicht werden. Hinzu kommt, dass der dazugehörige LED-Treiber sichtgeschützt hinter dem Rahmen verschwindet.

Und bei Pendelseilen? Auch diese können Sie so kurz einstellen, dass die Distanz zwischen Decke und Leuchte ziemlich kurz wird. Und wenn sie doch mal etwas länger werden sollte – einfach mit LED Streifen auf der Rückseite kombinieren. Fertig ist der elegante Schwebe-Effekt, den viele sogar noch hübscher finden als die normale Einlegeleuchte. Sehen Sie selbst:


Jetzt ausprobieren: LED Panles der Serie MAREN mit LED Streifen PAUL!
Der TEULUX-Deko-Tipp: 120cm LED Panels kombiniert mit LED Streifen PAUL
→ jetzt ausprobieren!


Sie können also beruhigt sein. 2020 muss niemand mehr im schlecht belichteten Kämmerlein hocken!

 

Flexibilität – ein LED Panel, das alles kann?

Sie wird vom Arbeitnehmer gefordert und gerne geliefert. Können Sie die geiche Flexibilität dann nicht auch von Ihren LED Panels erwarten? Denn ein Problem bleibt bei aller technischen Innovation und optimierter Ästhetik: Entscheiden Sie sich für ein bestimmtes LED Panel, gibt es später oft keinen Weg mehr zurück. Passt die Lichtfarbe nicht, können Sie nicht einfach die Leuchtmittel tauschen. Das gleiche gilt für den Fall, dass das Wunschpanel zu dunkel oder zu hell ist.

Diese Probleme können Sie auf ganz unterschiedlichen Wegen lösen. Zum Beispiel mit LED Panels, die per Wandschalter die Lichtfarbe wechseln können. Das funktioniert dann so, dass bei jedem Betätigen des Schalters eine andere Lichtfarbe vom LED Panel abgestrahlt wird. Meistens bieten solche Modelle die starren Farbtemperaturen 3000, 4000 und 5000 Kelvin. Und was die Helligkeit angeht: Hier können dimmbare LED Panels Abhilfe schaffen. Viele Modelle sind mit gängigen Phasenabschnittsdimmern kompatibel. Diese bedienen Sie dann wie jede andere dimmbare Leuchte über einen drehbaren Wandschalter.

Doch was, wenn es ein LED Panel gäbe, dass all diese Vorzüge in sich vereint? Damit wären Sie auf die 2020 weiterhin hohen Ansprüche an die Deckenbeleuchtung im Büro doch am besten vorbereitet, oder? Na dann: Hier ist MARLIES:


Mit ihr regeln Sie nicht nur die Farbtemperatur stufenlos zwischen ca. 2700 und 6000 Kelvin, sondern auch die Helligkeit. Vom gemütlich warmweiß beleuchteten Pausenraum bis hin zur tageslichtweiß verzierten Feinwerkstatt ist einfach alles möglich.

Und das allerbeste: Um diese Vorzüge zu genießen, brauchen Sie nichtmal vom Stuhl aufzustehen. Einfach am LED Panel per Fernbedienung das passende Licht einstellen und konzentriert weiterarbeiten. Oder entspannen. Oder eine Nachtschicht einlegen. MARLIES macht’s möglich!

Sie können es jetzt kaum erwarten und wollen sofort loslegen? Dann einfach aus unseren Top Panels auswählen und ab sofort bestes Licht am Arbeitsplatz genießen! Sie haben vorher noch ein paar Fragen oder sind an unseren attraktiven Staffelpreisen interessiert? Dann rufen Sie uns am besten einfach an:

►► 0521 557 311 0 ◄◄

Wir freuen uns auf Sie!

 

Auch interessant: