Entsorgung von LED Röhren und Leuchten

Was Sie bei der Entsorgung von LED Röhren und Leuchten beachten sollten

led roehren leuchten entsorgungBild: © sveta / Fotolia
LED sind eine tolle Erfindung. Sie leuchten länger als andere Leuchtmittel, verbrauchen dabei viel weniger Energie und sind mittlerweile in allen Formen und Farben zu haben. Es gibt also nur noch wenige überzeugende Gründe dafür, auf ältere bis überholte Technologien wie Leuchtstoffröhren oder Energiesparlampen zu setzen. Nicht einmal bei der Entsorgung hören die Vorteile von LED auf – und das ganz unabhängig davon, dass sie dank längerer Lebensdauer ohnehin seltener entsorgt werden müssen als vergleichbare Leuchtmittel ohne Halbleitertechnik …

Im Gegensatz zu Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren enthalten LED Leuchtmittel nämlich kein Quecksilber. Trotzdem gehören LED am Ende des Lebenszyklus nicht in den Hausmüll. Und das aus gutem Grund, denn …

… LED Röhren und Leuchten werden bei der Entsorgung als Elektroaltgeräte eingestuft!

Seit 2005 regelt in Deutschland das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (kurz: ElektroG) das Inverkehrbringen sowie die Rücknahme und umweltgerechte Entsorgung von Elektrogeräten. Genauer: Es setzt die EU-Richtlinie WEEE zur Entsorgung von Elektroschrott um (WEEE = Waste of Electrical and Electronic Equipment). Und da LED-Chips elektronische Bauteile sind, gelten sie bzw. die Leuchtmittel, in denen sie verbaut sind, als Elektrogeräte. Entsprechend erfolgt Ihre Entsorgung über den Recyclinghof oder separate Sammelstellen (vergleichbar mit der Batterienrücknahme in Supermärkten). Auf den Seiten der für das Altlampen-Recycling in Deutschland zuständigen Organisation Lightcycle finden Sie Sammelstellen in Ihrer Nähe.

Der geringe Mehraufwand (verglichen mit der Hausmüllentsorgung) macht sich indes rasch bezahlt: Verschiedene Materialien, die in den LED Röhren verbaut sind (z.B. Glas oder Kunststoffe) können in den Recycling-Kreislauf übergehen. Und wer weiß: Vielleicht entsteht aus Ihrer gerade entsorgten LED Röhre schon bald eine neue. Im Hausmüll würden diese Materialien schlimmstenfalls ungenutzt in der nächsten MVA landen – das wäre natürlich gar nicht effizient!

Übrigens: Sollte Ihnen beim Lampenwechsel mal ein LED Leuchtmittel aus der Hand gleiten und am Boden zerbrechen – keine Panik! Anders als bei Leuchtstoff- oder Energiesparlampen haben Sie bei LED keine Belastung der Raumluft durch Quecksilber zu fürchten. Einfach die Bruchteile zusammenkehren und sachgerecht entsorgen.

Entsorgung zerbrochener Leuchtstofflampen wesentlich aufwendiger!

Würde Ihnen das mit einer Leuchtstoff- oder Energiesparlampe passieren, kann es nötig werden, den Raum gut zu lüften, die Reste der Lampe luftdicht zu verpacken, etwaige Staubsaugerbeutel umgehend zu entsorgen und noch vieles Weitere. Panik ist selbstverständlich auch hier nicht angebracht (die Menge eingesetzten Quecksilbers in Leuchtstofflampen ist mittlerweile extrem gering). Doch ist es nicht angenehmer, sich derartige Gedankenspiele gleich von vornherein zu sparen?

LED sind hierfür genau das richtige (Leucht-)Mittel. Effizient bis zum Schluss!

https://lampe-leuchten.de/entsorgung-led-roehren-leuchten